< Zurück zur Übersicht

Die heute bestehenden Bauten werden durch 3 neu Baukörper ergänzt. Diese lehnen sich in Form und Dimension respektvoll dem Bestand an und bilden zusammen einen attraktiven Aussenraum mit prächtigem Baumbestand.

Das vorgeschlagene Konzept ergänzt die bestehenden Bauten sinnfällig perlenartig und erweitert den parkähnlichen Grünraum zu einem Begegnungs- und Erschliessungsraum von hoher Qualität. Die Körnigkeit, insbesondere auch die Volumetrik der Attikageschosse, wird subtil weitergeführt. Alle Wohnungen der gegliederten Baukörper sind optimal ausgerichtet und profitieren von der Besonnung ebenso wie von der grossartigen Aussicht in die Alpen. Zudem geniessen alle Wohnungen einen direkten räumlichen Sichtbezug zum Park.

GRÜNRAUM

1)  Städtebau: In der vorliegenden Körnigkeit knüpft die Anlage an Bestehendem weiter, bildet aber als Gesamtanlage eine neue, identitätsstiftende Erscheinung in Bellikon einem Ort zwischen Tradition und Aufbruch!

2)  Parkfunktionen: Die Parkanlage ermöglicht ALLEN Wohnungen, den bereits existierenden, sowie den neu geplanten einen direkten räumlichen Sichtbezug zum Park. Dieser bildet die Seele der Anlage und der heute schon prachtvolle Baumbestand wird wo möglich übernommen und wo nötig weitergestrickt und mit folgenden Kleinanlagen ergänzt.

-   Gemeinschaftsgarten

-    Wasserspiel

-    Spielplatz

3)  Akzeptanz: Mit dem Erhalt von zahlreichen Bäumen und dem Kinderspielplatz bieten wir einen wesentlichen Wiedererkennungswert der die Akzeptanz der Bebauung im Quartier und bei heutigen Mietern steigert.

4)  Erdgeschosszugänge: Ein angemessenes Mass an Privatsphäre sowohl im Aussenraum als auch in den Wohnungen, wird im Erdgeschoss auf den Innenhof im Hochparterre gebaut. Nach aussen finden hingegen nahtlose Übergänge von der Wohnung in den privaten Garten statt